Badplanung

Badplanung – Badezimmer Ausstattung und Einrichtung: ebenerdige Dusche, Badewanne, Waschtische, WC, Armaturen und Badmöbel.

Unser Hausbau geht aufgrund der milden Temperaturen sehr zügig voran. Nach dem Putzen nehmen auch die Klempner ihre Arbeit auf und werden die ersten Rohre für die Sanitäranlagen verlegen. Vorher müssen wir noch das Badezimmer und das Gäste WC im Detail planen. Das hatten wir, genau wie den Küchenplan, etwas vor uns hergeschoben. Durch den bevorstehenden Beginn der Sanitärinstallationen war es nun wirklich Zeit für unsere Badplanung.

Planung Badezimmer

Planung BadezimmerEine grobe Badplanung hatten wir schon mit unserer Architektin bei der Planung unseres Hauses gemacht. So richtig konnten wir uns die Einrichtung auf einer Zeichnung aber nicht vorstellen. Darum hatten wir die Badplanung auf den Zeitpunkt verschoben, wo der Innenausbau so weit fortgeschritten ist, dass die Wände stehen. Unser großes Badezimmer mit ca. 20 m² haben wir im Dachgeschoss geplant, während wir im Erdgeschoss ein Gäste-WC und ein Kunden WC haben werden.

Für unser Bad hatten wir schon so ungefähre Vorstellungen. Auf jeden Fall wollten wir eine große ebenerdige Dusche in unserem Badezimmer haben. Natürlich müssen auch Badewanne, WC, Waschtisch und Badezimmermöbel ihren Platz finden.

Die Planung von unserem Bad erledigten wir gleichzeitig auf zwei unterschiedlichen Wegen. Zum einen nutzen wir einen Online Badplaner, um die Badausstattung so ungefähr zu platzieren. Die Ausstattung und Einrichtung kann man ganz bequem mit dem Online Badplaner hin- und herschieben. Wir druckten anschließend den Bad Plan aus und fuhren damit zur Baustelle. Hier begannen wir dann mit dem zweiten Teil unserer Badplanung.

Wir standen nun mitten in unserem zukünftigen Badezimmer. Mithilfe von Kreide zeichneten wir die komplette Badplanung auf die rohe Betondecke. Wie auf dem Ausdruck vom Online Badplaner übertrugen wir die ebenerdige Dusche, Badewanne, WC, Waschtisch und Badezimmermöbel mit Kreide in unser Badezimmer. Jetzt hatten wir eine genaue Vorstellung von unserem Bad und konnten sogar buchstäblich ein Bild davon machen und in unserem Bad herumlaufen.

Badplanung ebenerdige Duscheebenerdige Dusche

Die ebenerdige und damit bodengleiche Dusche befindet sich im hinteren Bereich des Bades. Da wir im Bad sehr viel Platz haben, ist die Dusche mit 130 x 160 cm etwas größer ausgefallen. Bei der Planung der Dusche verzichteten wir komplett auf Glas. Bei der Badplanung vor Ort haben wir den Duscheingang verlegt.

Badewanne

Unser Badezimmer befindet sich im Dachgeschoss und hat eine Schräge. Darunter platzierten wir schräg die Badewanne. Diesen Winkel haben wir auch nochmal verändert. Außerdem haben wir uns durch den noch vorhandenen Platz für eine Badewanne mit 180 cm Länge entschieden.

WC

Auch das WC haben wir bei der Badplanung mit Kreide noch einmal versetzt. Wir hatten zwar schon ausreichend Platz für das WC eingeplant, aber vor Ort waren dann nochmal 10 cm mehr drin.

Waschtisch

Früher nannte man es Waschbecken – heute heißt es Waschtisch. Für unser Bad haben wir uns für einen Keramik-Waschtisch entschieden. Diesen haben wir bei einem unserer zahlreichen Besuche in mehreren Badausstellungen gefunden und schon gekauft.

Badezimmermöbel

Passend zum Waschtisch haben wir auch einen Waschtischunterschrank, einen Spiegelschrank und einen Midi-Schrank für unser Bad gekauft. Weitere Bad Möbel können später noch nachgekauft werden, aber für die Badezimmer-Erstausstattung sollte es genügen.

Gäste-WC

Gäste WC Online BadplanerUnser Haus verfügt über gleich 2 Gäste WC – eins im privaten und eins im gewerblichen Teil unseres Hauses. In einer Badausstellung fanden wir Badezimmermöbel-Set bestehend aus Keramik-Waschtisch mit Unterschrank und noch ein passender Badezimmerschrank. Das passt perfekt für unser Gäste-WC.

Da in der Zeit unserer Badplanung gerade bei Max Bahr der Ausverkauf stattfand, besuchten wir ab und zu den Baumarkt auf der Suche nach Schnäppchen. So konnten wir hier günstig zwei gute Waschtische für Kunden-WC und Praxis kaufen.

Damit ist die Badplanung auch schon fast fertig. Was jetzt noch fehlt, sind die endgültigen Lösungen für Dusche und Badewanne, Armaturen und Sanitärobjekte. Das und weitere offene Fragen zur Bad-Planung klären wir bei der Bemusterung. Dazu haben wir schon mit dem beauftragten Installationsbetrieb einen Termin in der Badausstellung vereinbart.

Schreib einen Kommentar

Bitte nutze Deinen richtigen Namen. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht. Wenn ihr eure eigene Webseite eingetragen habt, bleibt diese drin.