Dachausbau mit Trockenbau Wände

Dachgeschoss Innenausbau mit Trockenbau: Metall-Ständerwerk und Gipskarton-Wände aufbauen, dämmen und beplanken

Nachdem Herr Aue und Herr Fleischer die Drempelwand gebaut und auch die Dachschrägen komplett verkleidet hatten, geht nun der Dachausbau mit den Trennwänden weiter. Bisher ist das Dachgeschoss noch ein ganz großer Raum, der nun mit Gipskarton-Wänden in die einzelnen Räume aufgeteilt wird. Da es sich um einen Dachausbau handelt, kann alles komplett mit Trockenbau realisiert werden.

Metall-Ständerwerk

Dachausbau Ständerwerk für TrennwändeDas Aufstellen der Metall-Ständerwände bildet die Basis für die Trennwände in unserem Dachgeschoss. Das Metall-Ständerwerk ist die tragende Unterkonstruktion der leichten Gipskarton Trennwände. Für das Ständerwerk werden zwei verschiedene Profile verwendet. Zum einen kommt ein „UW-Profil“ zum Einsatz, welches als Boden- und Deckenschiene genutzt wird. Zum anderen werden auch „CW-Profile“ verwendet, die senkrecht in den UW-Profilen verschraubt werden. Die UW-Profile, die mit der Betondecke verschraubt werden, werden noch mit einem Dämmstreifen versehen. Dieser Schallschutz-Streifen wird vor dem Verschrauben auf das Profil geklebt.

Das Aufstellen des Ständerwerks für den Dachausbau ging relativ zügig voran. Nun kann man schon die Raumaufteilung im Dachgeschoss erkennen. Im Dachgeschoss haben wir das Schlafzimmer, ein Ankleidezimmer, ein Kinder- und Gästezimmer, ein großes Bad und einen kleinen Abstellraum.

Gipskarton-Wände

Nun geht der Dachgeschoss Ausbau mit den Gipskarton-Wänden weiter. Dazu werden die zuvor aufgestellten Ständerwerke mit Rigipsplatten beplankt. Zum Beplanken der Trennwände im Dachgeschoss werden Rigips Bauplatten RB VARIO 12,5 verwendet. Das ist eine kartonummantelte Gipsplatte mit geschlossener Oberfläche. Unsere Gipskarton-Wände im Dachgeschoss werden jeweils auf einer Seite einfach und auf der anderen Seite doppelt beplankt.

Dachausbau mit Wänden aus GipskartonplattenDa die Trockenbau-Wände den Schall nur wenig bis gar nicht absorbieren, ist bei Gipskarton-Wänden eine Schallschutzdämmung notwendig. Für besseren Schallschutz im Dachgeschoss wird der Hohlraum zwischen den einzelnen Ständern mit Dämmstoffmatten ausgefüllt. Die innenliegende Mineralwolldämmung wird nun den Schall schlucken.

Der Innenausbau mit Wänden aus Gipskartonplatten geht sehr schnell und hat noch einen weiteren Vorteil. In den Wänden aus Gipskartonplatten ist noch genügend Platz für die Elektroinstallationen. Die Wände wurden bisher nur auf der einen Seite beplankt, damit der Elektriker hier noch die Kabel verlegen kann. Später werden alle Wände verschlossen und auch die Decke im Dachgeschoss mit Gipskartonplatten verkleidet.

Schreib einen Kommentar

Bitte nutze Deinen richtigen Namen. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht. Wenn ihr eure eigene Webseite eingetragen habt, bleibt diese drin.