Innenwände – Mauerwerk

Nach der Fertigstellung des Mauerwerks der Außenwände geht es bei unserem Hausbau zügig mit den Innenwänden weiter. Da wir uns für ein Massivhaus entschieden haben, wird auch das Mauerwerk der Innenwände mit POROTON-Planziegel von Wienerberger errichtet. In unserem Haus haben wir laut Statik 3 verschiedene Wandstärken für die Innenwände.

Innenwandstärken

Mauerwerk Innenwaende EFHEine Innenwand, die so ziemlich in der Mitte liegt und den privaten Bereich vom gewerblichen Bereich des Hauses trennt, wird mit einer Innenwandstärke von 24 cm hergestellt. Alle anderen tragenden Innenwände unseres Einfamilienhauses haben eine Stärke von 17,5 cm. Später kommen dann noch zwei zusätzliche Innenwände dazu, die aber eher Trennwände sind. Für diese Innenwände ist dann eine Mauerwerksstärke von 11,5 cm ausreichend, da diese nicht tragende Wände sind.

Auch die Innenwände werden genau wie die Außenwände auf einer Bitumenschweißbahn mit Metallbandeinlage angelegt. Dann erfolgt der Aufbau der Innenwände im rechten Winkel zu den Außenwänden. Dabei werden Außenwände und Innenwände miteinander verzahnt.

Verzahnung der Wände

Bei der Errichtung von Wänden gibt es verschiedene Möglichkeiten der Wandeinbindung. Die Wände können mittels Mauerwerksanker und Maueranschluss-Systeme oder durch eine Verzahnung miteinander verbunden werden.

Bei der Mauerwerk-Verzahnung kann man folgende Arten der Verzahnung unterscheiden:

  • Liegende Verzahnung
  • stehende Verzahnung
  • Lochzahnung
  • Stockzahnung

Beim heutigen Eigenheimbau wird oft aus Zeit und Kostengründen ein einfaches und preiswertes Befestigungssystem genutzt, um Mauerwerk und Wände miteinander zu verbinden. Das wird dann über Anker realisiert, die in das Mauerwerk der Wände integriert werden.

Lochzahnung Mauerwerk InnenwandBei unserem Eigenheimbau erfolgt die Wandeinbindung der Innenwände durch eine Mauerwerk-Verzahnung. Das ist zwar deutlich zeit- und damit kostenintensiver, aber diese Art der Bauweise spiegelt den Qualitätsstandard unserer Baufirma wider.

Auf dem Foto kann man deutlich die Lochzahnung der Innenwände erkennen. Natürlich werden auch die Querwände miteinander verzahnt.

Nachdem das Mauerwerk der Innenwände fast fertig ist, werden noch überall die Türstürze eingebaut. Auch hierfür werden Flachstürze von Wienerberger verwendet.

Knapp 4 Wochen nach Baubeginn stehen nun die Außen- und Innenwände. Damit ist wieder ein Bauabschnitt geschafft! In der nächsten Woche sollen dann die Filigrandeckenplatten geliefert werden, der Ringanker wird hergestellt und dann kommt in der übernächsten Woche schon der Dachstuhl. Dann ist der Rohbau fertig und es kann das Richtfest gefeiert werden.

Ein Kommentar auf Innenwände – Mauerwerk

  1. Martin Kowallik sagt:

    Viel Erfolg beim weiteren Hausbau wünscht Familie Kowallik. Ganz gespannt sind wir schon auf die Fenster. Wir hoffen, Ihr habt Euch eventuell für 3-Scheiben-verglaste Fenster entschieden. Diese sind heutzutage kaum noch teurer als 2-Scheiben-verglaste Fenster und bieten einen nochmals spürbaren Isolier-Effekt. Toi toi toi und bis bald…

Schreib einen Kommentar

Bitte nutze Deinen richtigen Namen. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht. Wenn ihr eure eigene Webseite eingetragen habt, bleibt diese drin.